Toresten Weber

Torsten Weber – Wahlkreis 242-Erlangen

Mein Name ist Torsten Weber, ich bin 46 Jahre jung, Vater von zwei erwachsenen Kindern und Pflegefachkraft. Ich lebe in Weisendorf im schönen Seebachgrund. In meinem beruflichem sowie in meinem privaten Alltag ist mir das ganzheitliche Wohlbefinden meiner Mitmenschen immer sehr wichtig. Welches Gefühl, welcher Antrieb beschäftigt mein Gegenüber. Achtsam nehme ich den Menschen wahr. Kommunikation und Wahrnehmung sind mir in der Interaktion von großer Bedeutung.

Meine Ressourcen und Fähigkeiten
Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit habe ich in den letzten vier Jahren in meinem Landkreis schon tausende Menschen kennengelernt. Ich begutachte Menschen in ihrer Häuslichkeit, stelle den Grad der Pflegebedürftigkeit fest. Stets war ich achtsam im Gespräch, habe die Sorgen, Nöte und Ärger von Betroffenen wahrgenommen. Meine Fähigkeiten sind das Zuhören, lösungsorientierte Beratung, Kompetenz im Bereich Pflege,  Wertschätzung gegenüber den Mitmenschen.

Als ich 2017 die „Pflege am Bett“ verlassen hatte um eine neue Karriere zu beginnen, habe ich mir stets eingeräumt nicht zu vergessen wo ich herkomme, dass ich mit Leib und Seele immer noch Pflegekraft bin und nach meinem besten Wissen und Gewissen entscheiden werde, ganzheitlich und mit Empathie.

Ich kandidiere …
weil ich eine Chance sehe eine Stimme zu sein für Menschen die mir täglich begegnen, ratsuchende Bürger, zurückhaltende oder auch laute Mitmenschen. Sehr am Herzen liegen mir die Pflegekräfte, Pflegebedürftigen und die pflegenden Angehörigen. Ich möchte ihr Sprachrohr sein, bei mir brauchen sie ihre Stimme nicht abgeben, sondern können immer mit ihrer Stimme kundtun was sie beschäftigt.

Ich möchte etwas für unsere Gesellschaft tun, das kann ich von zu Hause aus nicht, ich möchte es auf der Straße tun in Gesprächen und Zusammenkünften und es als Bote ins Parlament tragen.

Ich sehe mich als Ansprechpartner und auch als Leuchtturm für alle Bürger, für ihre Sorgen, ihren Verlust aber auch für ihre Ideen. Ich möchte dabei mitwirken das Politik zum Mitmachen anregt, denn nämlich das Volk ist die Basis und der Entscheider. Ich möchte wertschätzenden Umgang im Parlament pflegen und immer wieder dazu achtsam anstoßen, zu einem guten Umgangston beitragen.

dieBasis ist für mich …
in erster Linie eine Gemeinschaft von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Glaubens- und Denkrichtungen die an freiheitliche Grundwerte glauben und mitgestalten wollen an der wahren Basisdemokratie.

Die vier Säulen faszinieren mich, sind für mich so elementar , ich kann sie bei jeder Entscheidung oder bei Problemstellungen anwenden.
Meine Hauptaufgaben im Bundestag, als Abgeordneter und Mitglied in dieBasis werden sein:

  • Mitwirkung bei der politischen Willensbildung
  • Interessenvertretung der Bürger, nicht von Lobbyisten
  • den Bürger dafür begeistern aktiv bei der Mitgestaltung von Entscheidungen teilzunehmen
  • Wertschätzenden Umgang der Abgeordneten einzufordern
  • Themenschwerpunkt Pflege, Gesundheit und soziale Gerechtigkeit
  • Mitstreiter nicht in Ecken (rechts, links) stehen zu lassen, alle an den runden Tisch bekommen der Bürger soll sich auf Abstimmungen freuen, für etwas mitnehmen anstatt gegen etwas stehen lassen

Zudem möchte ich gemeinsam mit den Gemeinden soziale Angebote für Senioren und Pflegebedürftige erörtern, alternative Wohnformen und Versorgungsmöglichkeiten in der Heimat anregen. Bemerkung: im aktuellen Bundestag sind nur eine Altenpflegerin und eine Krankenschwester vertreten.

Es braucht mehr Volksvertreter und nicht mehr Berufspolitiker!