Wahlkreis 245 Nürnberg Süd / Schwabach – Karoline Polster-Strobl

Radiospot Karoline Polster-Strobl

Mein Name ist Karoline Polster-Strobl, ich bin 1979 geboren und aufgewachsen in Tirschenreuth, seit mehreren Jahren mit meiner Tochter in Nürnberg zu Hause.

Nach einer wirtschaftlich orientierten Schulbildung habe ich mich bewusst für eine Ausbildung zur Krankenschwester entschieden. Die meiste Zeit meiner beruflichen Tätigkeit verbrachte ich auf Intensivstationen unterschiedlicher Fachrichtungen. Einige Jahre habe ich in der Forschung und Medikamentenentwicklung und -erprobung mitgearbeitet.

Während meiner Arbeit wurde mir häufig bewusst, dass der Mensch mit seiner Einzigartigkeit und individuellen Persönlichkeit im Mittelpunkt stehen muss. Um den Willen, die Würde und auch die Wünsche des Einzelnen gegenüber dem medizinischen Fortschritten in der Forschung und den hochtechnisierten Möglichkeiten der modernen Intensivmedizin vertreten zu können, habe ich die Weiterbildung zur Beraterin für Ethik im Gesundheitswesen absolviert. 

Ich bin Gründungsmitglied unseres KV und in der AG Gesundheitspolitik, der AG PR Bayern/Bund und in unserem KV in der AG Öffentlichkeitsarbeit. Dieses Gebiet ist zwar Neuland für mich aber es macht mir unheimlich Spaß Neues zu lernen und die Gedanken und Werte unserer noch jungen Partei bei den Menschen ins Bewusstsein zu bringen.


Im vergangenen Herbst habe ich dieBasis kennengelernt und fühlte mich direkt verbunden. Denn die vier Säulen spiegeln meine Ideologie und Standpunkte genau wieder. Sie ermöglichen eine transparente Politik und das Mitspracherecht eines jeden Bürgers und bilden ein krisensicheres und stabiles Fundament, auf das wir alle zusammen eine bessere Welt und ein liebevolles Miteinander aufbauen können.

Im Bundestag möchte ich mich für eine Neuerung des Gesundheitswesens einsetzen. Während meiner inzwischen fast 26jährigen beruflichen Tätigkeit in der Krankenpflege habe ich hautnah miterlebt wie die Versorgung unserer Älteren und Kranken durch Privatisierungen und Reformen systematisch kaputt gespart wurde. Mein Ziel ist es, nach skandinavischen Vorbildern, die Versorgung unserer Senioren und kranken Mitmenschen bedarfsorientiert in die Hände der jeweiligen Region und der zuständigen Kommunen zu legen sowie durch Kooperationen zwischen Pflegediensten, Ärzten, Apotheken, Therapeuten und palliativmedizinischen Diensten eine bessere Versorgung der Menschen im häuslichen Umfeld zu gewährleisten im Sinne einer „Klinik ohne Mauern“.

Des Weiteren liegt mir meine Umwelt am Herzen. Ich möchte unsere regionalen Betriebe stärken und mich für eine Förderung nachhaltiger Landwirtschaft einsetzen. Im Hinblick auf unsere Säule der Achtsamkeit den verantwortungsbewussten Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen in den Fokus der Menschen bringen. Ich möchte die Verantwortlichen zum Umdenken bewegen, denn es darf nicht sein, dass 1/3 der produzierten Lebensmittel im Müll landen während gleichzeitig eine Milliarde Menschen auf der Welt hungern müssen.

Mein drittes und größtes Vorhaben ist es, meinen Mitbürgern den basisdemokratischen Grundgedanken näher zu bringen. Die Bedürfnisse unserer vielschichtigen Gesellschaft soll in politische Entscheidungen einfließen. Den Bürgern soll die Selbst- und Mitbestimmung in politischen Fragen ermöglicht werden. Ich möchte, dass unsere vier Säulen den Weg in den politischen Kurs unseres Landes finden.

Für euer Unterstützung bedanke ich mich ganz herzlich
Karoline Polster-Strobl
Krankenschwester
Beraterin für Ethik im Gesundheitswesen